Öffentlichkeitsbeteiligung

///Öffentlichkeitsbeteiligung
Öffentlichkeitsbeteiligung2018-08-14T13:56:58+00:00

Nachfolgend finden Sie zur Einsichtnahme und als Download (i.d. Regel im pdf-Format) die Planunterlagen zu Beteiligungsverfahren bei der Aufstellung/Änderung von Bebauungsplänen oder anderen Verfahren, die eine Öffentlichkeitsbeteiligung vorsehen. Die Unterlagen stehen hier jeweils für die Dauer entsprechend der öffentlichen Bekanntmachungen der Gemeinde Ismaning zur Verfügung.

Gegebenenfalls bitte die Seitenansicht nach unten scrollen, um alle Verfahren anzuzeigen. Zum Öffnen der pdf-Dateien benötigen Sie den Acrobat-Reader.


Bebauungsplan Nr. 153 „östlich der Aschheimer Straße“

Der Gemeinderat der Gemeinde Ismaning hat am 20. März 2015 in öffentlicher Sitzung beschlossen, auf Grund von § 2 Abs. 1 BauGB einen Bebauungsplan für das Gebiet „östlich der Aschheimer Straße“ aufzustellen und eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB durchzuführen. Parallel werden die Träger öffentlicher Belange und sonstigen Fachbehörden zum Vorentwurf angehört.
Der Gemeinderat hat in der Sitzung am 27. April 2016 eine Änderung der Abgrenzung des Geltungsbereichs beschlossen.
In der öffentlichen Sitzung am 07. Februar 2018 hat der Gemeinderat den Vorentwurf gebilligt und das Verfahren frei gegeben.

Wegen des Anlasses, des Zwecks und der Ziele des Bebauungsplans wird auf die beigefügten Unterlagen verwiesen.

Die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gem. § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch findet in Form einer Planauflage im Rathaus der Gemeinde Ismaning, während der allgemeinen Dienstzeiten vom 21. August bis einschließlich 24. September 2018 (Auslegungszeitraum) statt.

Bekanntmachung   Planzeichnung   Satzung   Begründung   Kampfmittelvoruntersuchung   Anlagen zur Kampfmittelvoruntersuchung


Bebauungsplan Nr. 138 „südlich Fröttmaninger Straße“

Der Gemeinderat der Gemeinde Ismaning hat am 15.03.2018 in öffentlicher Sitzung beschlossen, auf Grund von § 2 Abs. 1 BauGB in Verbindung mit § 1 Abs. 8 BauGB den Bebauungsplan im Bereich „südlich Fröttmaninger Straße, zwischen Straße Am Hang und Unterföhringer Straße“ neu aufzustellen. Die Aufstellung soll im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB erfolgen.
Näheres entnehmen Sie bitte der beigefügten Bekanntmachung.
Über die Öffentlichkeitsbeteiligung zum auszulegenden Entwurf gem. § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch wird zum entsprechenden Zeitpunkt wieder informiert.

Bekanntmachung     Lageplan


Bebauungsplan Nr. 149

Der Gemeinderat der Gemeinde Ismaning hat am 28. Juni 2018 den Vorentwurf des Bebauungsplans Nr. 149 „Nördlich der Auenstraße, westlich der Freisinger Straße und südlich Am Griesacker“ gebilligt und beschlossen, die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB durchzuführen. Parallel werden die Träger öffentlicher Belange und sonstigen Fachbehörden frühzeitig informiert. Die Aufstellung soll im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB erfolgen. Der Bebauungsplan wird ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt.

Die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung findet in Form einer Planauflage bei der Gemeinde Ismaning, Schlossstr. 2, 85737 Ismaning, Abteilung Bauverwaltung, 2. OG/ Zi. 2.2, vom 16. Juli 2018 bis 17. August 2018 während der üblichen Öffnungszeiten statt.

Näheres zu Anlass, Ziel und Zweck der Aufstellung kann der amtlichen Bekanntmachung sowie den Planunterlagen entnommen werden.

Bekanntmachung   Planzeichnung    Satzung    Begründung


Bebauungsplan Nr. 62a „Nördliche Schlossfeldsiedlung – Änderung im Teilbereich WA3“

Der Gemeinderat der Gemeinde Ismaning hat am 26. Juli 2018 in öffentlicher Sitzung beschlossen, auf Grund von § 2 Abs. 1 BauGB in Verbindung mit § 1 Abs. 8 BauGB den Bebauungsplan Nr. 62a im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB aufzustellen und das Verfahren für den Entwurf freigegeben. Der Bebauungsplan wird ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt. Der Öffentlichkeit wird Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben.

Wegen des Zwecks und Ziels der Planaufstellung wird auf die beigefügten Unterlagen verwiesen.

Die Öffentlichkeit kann sich im Rathaus der Gemeinde Ismaning, Abteilung Bauverwaltung, Schlossstr. 2, 85737 Ismaning, Zi. 2.2/2. OG, während der üblichen Öffnungszeiten über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und sich innerhalb einer Frist bis zum 14. September 2018 zur Planung schriftlich oder mündlich zur Niederschrift äußern.

Bekanntmachung   Planzeichnung   Satzung m. textl. Festsetzungen   Begründung


Bebauungsplan Nr. 139 „zwischen Taxet- und Camerloherstraße“

Der Gemeinderat der Gemeinde Ismaning hat am 12. April 2018 in öffentlicher Sitzung den Entwurf des Bebauungsplans Nr. 139 gebilligt und beschlossen, diesen nach § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen. Die Aufstellung soll im beschleunigten Verfahren gem. § 13a BauGB als Bebauungsplan der Innenentwicklung erfolgen.
In der Zeit vom 15. November bis 15. Dezember 2017 fand eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Träger öffentlicher Belange zum Vorentwurf statt.
Wesentliche Änderungen gegenüber dem Vorentwurf:
Die Festsetzung einer in Nord-Süd-Richtung durch das Plangebiet verlaufenden Erschließungsstraße wurde zurückgenommen. Nunmehr sind zur Erschließung der innenliegenden Grundstücke nur zwei Stichstraßen von der Wasserturm- und Camerloherstraße vorgesehen. Anstelle von einzelnen Baufenstern für Doppelhäuser wurden mittels Baugrenzen große Bauräume auf den jeweiligen Privatgrundstücke sowie dem Gemeindegrundstück ausgewiesen.
Das Verfahren soll nach § 13a BauGB als Bebauungsplan der Innenentwicklung durchgeführt werden, die maximal zulässige Grundfläche der Bebauung im Gebiet liegt unter 20.000 qm. Dadurch soll der Bebauungsplan im beschleunigten Verfahren ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt werden.
Der Entwurf des Bebauungsplans mit integriertem Grünordnungsplan wird mit Begründung vom 13. August bis einschließlich 14. September 2018 (Auslegungsfrist) bei der Gemeinde Ismaning, während der üblichen Dienstzeiten öffentlich ausgelegt.
Für den Zweck und die Ziele des Bebauungsplans wird auf die beigefügten Unterlagen verwiesen.

Bekanntmachung   Planzeichnung   Satzung m. textl. Festsetzungen   Begründung