Service
Laden...

Schlüsselübergabe für die neue Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Ismaning

Unter den fachkundigen Blicken von Vorstand und Bürgermeisters Dr. Alexander Greulich erfolgten die letzten Einweisungen in die Technik der neuen Drehleiter DLA-K 23/12 für die Freiwillige Feuerwehr Ismaning.

Kommandant Werner Kastner, Bürgermeister Dr. Alexander Greulich, mit den stellvertretenden Kommandanten Michael Fischer und Max Reisinger

Mit der symbolischen Übergabe der Fahrzeugschlüssel an Kommandant Werner Kastner gab Bürgermeister Dr. Greulich die neue Drehleiter für den Einsatzdienst frei. Für die Freiwillige Feuerwehr Ismaning ist es in ihrer nunmehr 151jährigen Geschichte die dritte Drehleiter. Die erste wurde zusammen mit den Gemeinden Garching und Unterföhring 1971 beschafft und mangels geeigneter Unterstellmöglichkeit bei der Berufsfeuerwehr München geparkt. Von dort rückte sie bei Bedarf in die beteiligten Ortschaften aus. 1978 zog sie mit dem Neubau des Feuerwehrhauses nach Ismaning um und versorgte auch weiter von hier aus die Nachbargemeinden.

In den Kommunen Garching und Unterföhring bestand aufgrund der Ortsentwicklungen nach und nach Bedarf für eigene Drehleitern; in Ismaning wurde die DL 30 mit Magirus Fahrgestell noch bis 1993 genutzt. Am 23. Dezember 1993 wurde die DLK 23/12 auf MAN-Fahrgestell in Betrieb genommen. An dieser Drehleiter war erstmals der Rettungskorb fest an der Leiterspitze angebracht, was die Rüstzeiten enorm verkürzte. Außerdem saß der Maschinist nun auf dem Podest und musste nicht mehr neben dem Drehkranz herlaufen. Nach 27 Jahren wird diese Drehleiter nun durch die neue DLA-K 23/12 abgelöst, die über einen Rettungskorb mit 400 kg Tragkraft verfügt sowie einem oberen Leiterteil, das bis zu 75 Grad abgewinkelt und dann nochmals austeleskopiert werden kann. Das Fahrgestell von Mercedes hat 300 PS und sorgt mit einem Automatikgetriebe für die entsprechende Beschleunigung. Die weitere Ausrüstung sieht eine Krankentragenlagerung mit 200 kg Belastung für den schonenden Transport von Patienten aus oberen Stockwerken, sowie einen Wasserwerfer, der vom Maschinisten ferngesteuert bedient werden kann, vor. Schon bei den ersten Einweisungen zeigen sich die Neuerungen aus nahezu dreißig Jahren Drehleiterentwicklung deutlich.

Bürgermeister Dr. Greulich bedankte sich einmal mehr bei der aktiven Mannschaft, auf die die Gemeinde immer zählen kann und wünschte einen stets guten und unfallfreien Einsatz! Unsere Feuerwehr leistet seit über 150 Jahren aktiven Dienst für Ismaning! Für die Gemeinde Ismaning, für die Bürgerschaft, ist mit der Feuerwehr vor Ort sichergestellt, dass in Notfällen schnell und kompetent Hilfe geleistet wird. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Aktiven für die vielen Stunden im Ehrenamt.

Die Gemeinde unterstützt diese ehrenamtliche Leistung der Feuerwehr gerne und umfassend. Damit soll auch die Wertschätzung für das im Ehrenamt Geleistete aller Aktiven in der Feuerwehr zum Ausdruck kommen.

Die Buttons zum Teilen auf dieser Seite sind so eingebunden, dass zunächst keine personenbezogenen Daten an die Anbieter der einzelnen sozialen Netzwerke weitergegeben werden, wenn Sie unsere Webseite besuchen. Wenn Sie einen der Buttons anklicken, werden Sie durch einen Hyperlink zum Anbieter des ausgewählten sozialen Netzwerks weiterleitet. Sie verlassen dann unsere Website. Erst ab diesem Zeitpunkt können Daten an den Diensteanbieter übertragen und dort gespeichert werden. Umfang und Art der Verarbeitung entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen der entsprechenden Anbieter. Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass die Gemeinde Ismaning keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch den jeweiligen Anbieter erhält. Verantwortlich ist allein der Betreiber des sozialen Netzwerks, zu dem Sie über den Hyperlink wechseln. Aktuell nutzt die Gemeinde Ismaning ausschließlich die Like-Buttons der Diensteanbieter Twitter, Facebook, Whatsapp, Linkedin und Xing.

2020-12-11T09:10:01+01:0011.12.2020|Gemeinde & Rathaus|