Standort
Wirtschaft
Laden...
Soforthilfen in der Corona-Krise2021-03-29T14:50:24+02:00

Soforthilfen in der Corona-Krise

Zu Beginn der Corona-Pandemie wurden vor allem die gesundheitspolitischen und gesellschaftlichen Herausforderungen thematisiert. Jetzt, inmitten der Krise, häufen sich die Beiträge zur wirtschaftlichen Lage im Land. Immer mehr Unternehmen beklagen die Negativauswirkungen.

Von der Bundesregierung Deutschland wurden bereits mehrere Sofort- und Überbrückungshilfen umgesetzt. Im Januar 2021 wurde die Überbrückungshilfe III auf den Weg gebracht, die bis Mitte 2021 einen monatlichen Zuschuss zu den Fixkosten von bis zu 500.000 Euro für direkt und indirekt von Schließungen betroffene Unternehmen vorsieht.

Auch in schweren Zeiten halten wir zusammen! Neben Bund, Freistaat Bayern und Landkreis möchte auch die Gemeinde Ismaning Sie so gut es geht unterstützen.

Folgende Förderprogramme – verlängert bis zum 30.06.2021 – stehen Ihnen zur Verfügung:

Ab sofort können Gewerbesteuervorauszahlungen für 2021 vereinfacht reduziert bzw. herabgesetzt werden. Bei erheblichen finanziellen Schwierigkeiten besteht auch die Möglichkeit, für anstehende Forderungen aus Vorjahren einen Antrag auf zinslose Stundung von vorerst drei Monaten zu stellen.

Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus

Bei Fragen zur Steuerfestsetzung inklusive der Herabsetzung von Gewerbesteuervorauszahlungen für das laufende Jahr 2021 sowie zur Stundung wenden Sie sich bitte an das Steueramt Ismaning unter der Telefonnummer: +49 89 960900-132 und per E-Mail an skufner@ismaning.de.

Die Abteilung für Wirtschaftsförderung des Landkreises München informiert über aktuelle Unterstützungsangebote, die in Verbindung der Corona-Krise gewährt werden können. Dazu wurde unter anderem eine Hotline eingerichtet: +49 89 6221-2771 oder -1268 (montags bis freitags von 9 bis 12:30 Uhr).

Ebenso können Sie eine E-Mail an wirtschaftsfoerderung@lra-m.bayern.de schicken.

Ausführliche Informationen zu den Auswirkungen des Coronavirus auf den Betrieb finden Sie auf den Internetseiten der Handwerkskammer für München und Oberbayern sowie der IHK für München und Oberbayern.

Wissenswertes zu den Überbrückungshilfen lesen Sie hier.