Wir in
Ismaning
Laden...
Digitalisierung. Heute. In Zukunft.2019-12-03T13:42:45+01:00

Digitalisierung. Heute. In Zukunft.

Vortragsveranstaltung mit anschließendem Stehempfang

Dr. Alexander Greulich, Erster Bürgermeister der Gemeinde Ismaning, stimmt die Teilnehmer der Vortragsveranstaltung „Digitalisierung. Heute. In Zukunft.“  auf das Thema ein und erläutert die Digitalisierungsstrategie der Gemeinde.

Digitalisierung betrifft jeden. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen, aber auch Gemeinden und öffentliche Institutionen stehen vor einer großen Herausforderung. Dabei gilt es zu verstehen, was sich digital international tut, um es auf den eigenen lokalen Markt mit seinen Besonderheiten und Ansprüchen anwenden zu können.

Was macht Ihre Gemeinde? Was ist für Unternehmen wichtig?

Die Gemeinde Ismaning hat vor diesem Hintergrund am 12. Juni 2018 zur Veranstaltung „Digitalisierung. Heute. In Zukunft.“ eingeladen, um das Thema von ein paar ausgewählten Standpunkten zu beleuchten und zum anschließenden Dialog anzuregen. So wurden neben praxisnahen Vorträgen von Microsoft Deutschland, Compello und der IHK Akademie auch die Ergebnisse aus der Befragung zum Digitalisierungsgrad der Unternehmen in Ismaning kurz vorgestellt.

Video

Sie konnten nicht dabei sein? Dann können Sie sich noch einmal alle Vorträge in unserem Video anschauen

Wir in Ismaning - Vortragsveranstaltung "Digitalisierung. Heute. In Zukunft."

Think global, act local!

Dass Digitalisierung für jedes Unternehmen anders aussieht und vor allem neue Chancen eröffnet, zeigte im ersten Impulsvortrag Frank Maenz, Digital Advisor Mittelstandskunden von Microsoft Deutschland, anhand von ganz praxisnahen Beispielen.

Elektronischer Datenaustausch.  Ganz praktisch.

Einen weiteren Aspekt der Digitalisierung, den Austausch elektronischer Daten und die daraus resultierenden Herausforderungen für Unternehmen, präsentierte Michael Hoch, Senior Product Manager des Ismaninger Unternehmens Compello, am Beispiel der E-Rechnung. Ein Thema, das ab November 2020 im Zuge der E-Rechnungs-Verordnung des Bundes für die Rechnungsstellung im öffentlichen Auftragswesen gilt und das in der Folge auch in der Wirtschaft immer wichtiger werden wird.

Technik oder Mensch, was ist die größere Herausforderung?

Dass die Digitalisierung unser Leben verändert und weiter verändern wird, ist unbestritten. Wie jeder sich in den Prozess einbringen kann und welche Fortbildungsmöglichkeiten es u.a. dafür gibt, erläuterte Dr. Alexander Machate, Bildungsmanager Digitalisierung der IHK Akademie

Die Ismaninger Unternehmen sind für die Digitalisierung gut gerüstet.

Zum Abschluss der Veranstaltung präsentierte Armin Bastl von INCREON noch ein paar Ergebnisse der Befragung zum Digitalisierungsgrad der Ismaninger Unternehmen. Das repräsentative Ergebnis zeigt: Die Ismaninger Unternehmen beschäftigen sich aktiv mit dem Thema Digitalisierung und sind durchaus gut aufgestellt. Rund 2/3 der Unternehmen geben an, bereits einen Plan zur schrittweisen Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse zu haben oder aktiv daran zu arbeiten. Schnelles Internet wird deshalb auch allen Orts erwartet. Das Ismaninger Online Schaufenster wird sehr positiv gewertet: 94%, die das Schaufenster regelmäßig besuchen, beurteilen die Plattform mit gut oder sehr gut.

Die vielen Interessierte bei der Wir-in-Ismaning-Veranstaltung freuten sich über praxisnahe Vorträge und gute Gespräche im Anschluss.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wir unterscheiden dabei zwischen notwendigen (zustimmungsfreien) und zustimmungspflichtigen Cookies (Third-Party-Cookies). Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie beim Klick auf „Mehr Informationen“. Über den Link "Weitere Einstellungen" können Sie entscheiden, welche zustimmungspflichtigen Cookies aktiviert werden sollen. Wenn Sie auf „Zustimmen“ klicken, werden nur zustimmungsfreie Cookies aktiviert.
Mehr Informationen Weitere Einstellungen
Zustimmen

YouTube

Google Maps

Unsere Videos sind im erweiterten Datenschutzmodus von Youtube eingebunden. Dieser Modus blockiert das Setzen von Youtube-Cookies solange, bis ein aktiver Klick auf die Wiedergabe erfolgt. Mit Klick auf den Wiedergabe-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung, dass Youtube auf dem von Ihnen verwendeten Endgerät Cookies setzt, die auch einer Analyse des Nutzungsverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen können.