Wohnen
Leben
Laden...
Der sichere Schulweg2022-08-22T15:45:22+02:00

Der sichere Schulweg

Schulwegplan

Einmal jährlich gibt die Gemeinde einen Schulwegplan heraus, der den Schulkindern und deren Eltern die sichersten Wege zur Schule aufzeigt. Er macht auf Gefahrenstellen, Fußgängerüberwege und Ampeln aufmerksam und enthält nützliche Tipps, um die Sicherheit auf dem Schulweg zu erhöhen.

Gerade für Erstklässler ist der Schulwegplan sehr hilfreich, da die Schulanfänger zu Beginn der Schulzeit besonders aufgeregt sind und den alltäglichen Weg zur neuen Bildungsstätte noch nicht kennen.

Die Schulwegpläne werden in der Regel an alle Vorschulkinder im Kindergarten verteilt. Eltern erhalten ihn bei Einschreibung ihrer Kinder an den beiden Ismaninger Grundschulen. Der Plan ist aber auch im Rathaus erhältlich und kann zusätzlich hier heruntergeladen werden.

Eine Bitte an die Eltern: Trainieren Sie schon vor Schulbeginn gemeinsam mit Ihrem Kind den sichersten Weg zur Schule und zurück. Der Schulwegplan unterstützt Sie dabei.

Schulweghelfer

Der Weg zur Schule ist für Kinder ein wahres Erlebnis: eine tolle Gelegenheit mit den Freunden umher zu hüpfen und viele bunte Eindrücke einzufangen. Soweit so gut – gäbe es dabei nicht ein Problem: die Straße! Ablenkung, ein eingeschränktes Sichtfeld und die Tatsache, dass Kinder Entfernungen und Geschwindigkeiten nicht richtig einschätzen können, sind Gründe, warum Kinder einem höheren Risiko im Verkehr ausgesetzt sind als Erwachsene. Für eine sichere Reise zu Fuß, mit dem Rad oder Roller brauchen sie daher unsere Unterstützung.

In Ismaning engagieren sich seit 35 Jahren Schulweghelfer, die den Weg über die Straße der kleinsten Verkehrsteilnehmer absichern. Die ehrenamtlichen Helfer stehen an Kreuzungen und Übergängen, die Kinder auf dem Weg zur Schule kreuzen müssen und die über vielbefahrene Straßen führen. An einer Ampel stehen sie zur Absicherung; an einem Fußgängerüberweg zum Sammeln der Kinder, Anhalten der Autos und zur Unterstützung beim Überqueren der Straße. Seit dem Gründungsjahr 1987 ist kein Schulwegunfall an durch Schulweghelfer abgesicherten Übergängen passiert.

Folgende Übergänge werden derzeit von Schulweghelfern in Ismaning abgesichert:

    • Münchener-/Schloßstraße
    • Münchener-/Bahnhofstraße
    • Münchener-/Wasserturmstraße
    • Münchener-/Camerloherstraße
    • Wasserturm-/Reisingerstraße
    • Grundschule Camerloher/ Reisingerstraße
    • Grundschule Kirchplatz/ Dr.-Schmitt-Straße
    • S-Bahnhof/Kiosk
    • Adalpero-/Geroldstraße

Mitmachen?

In den meisten Fällen engagieren sich Eltern, die selbst Kinder im Grundschulalter haben als Schulweghelfer, aber auch bei Senioren ist die Schulweghelfer-Aktivität beliebt. Mitmachen kann jedoch jeder mit Einsatzbereitschaft, Zeit und Freude, den Ismaninger Schulkindern im morgendlichen Verkehrsaufkommen sicher über die Straße zu helfen. Nach einmaliger polizeilicher Einweisung und nach Erhalt der Grundausstattung (gelber Schulweghelfermantel und Kelle) kann es losgehen. Der Einstieg ist jederzeit möglich. Versichert sind alle Schulweghelfer durch die Gemeinde Ismaning.

Schulweghelfer sind an Schultagen zwischen 7.20 Uhr und 8.00 Uhr für max. 30 Minuten an 15 bis 20 Tagen pro Schuljahr im Einsatz. Die Einteilung erfolgt meist in Blöcken, aber immer nach Absprache mit dem jeweiligen Ansprechpartner des entsprechenden Übergangs.

Beispiel: Leonie engagiert sich als Schulweghelferin. Ihr Einsatz ist immer am Mittwochmorgen in der Zeit zwischen den Pfingst- und Sommerferien. Danach wird sie von Max abgelöst. Auch er ist mittwochs am selben Übergang im Einsatz, allerdings dann in der Zeit zwischen Schulbeginn nach den Sommerferien und den Herbstferien.

Interesse? Dann nehmen Sie Kontakt zu den Schulweghelfern Ismaning auf.
Ansprechpartnerin ist Frau von Leutsch.

E-Mail: schulweghelfer@ismaning.de
Telefon: +49 89 960900-154.

Das Anmeldeformular und ein Informationsblatt finden Sie in der A-Z-Liste.