Service
Laden...

Auf dem Weg zur Fairtrade Town: Wir suchen Ausschankstellen

Ismaning möchte Fairtrade Town werden! Zur Erreichung dieses Ziels hat unsere Kommune auch schon einiges umsetzen können. So liegt der Ratsbeschluss vor und viele Geschäfte vor Ort bieten bereits fair gehandelte Produkte an. Da die Vergabestelle des Fairtrade-Town-Titels, der Verein TransFair e.V., in Verkaufs- und Ausschankstellen unterscheidet, sind wir momentan besonders auf der Suche nach Gastronomiebetrieben, die ihren Gästen Fairtrade-Produkte zum direkten Verzehr anbieten. Das können zum Beispiel Getränke wie Tee (lose oder in Beuteln), Kakao, Trinkschokolade, Orangensaft, diverse Limonaden, Weine sowie Ananas- oder Kokosnusswasser sein. Aber auch Esswaren wie Bananen, Orangen, Zucker, Süßwaren (Schokolade, Kekse, Gummibärchen, Neapolitaner, Lutscher, Reiswaffeln) und gesunde Nüsse (Cashewkerne, Mandeln, Erdnüsse, …) sind möglich.

Teilnehmen
Die Teilnahme an der Nachhaltigkeitskampagne ist recht einfach und selbstverständlich kostenfrei. Es ist wichtig, dass mindestens zwei Produkte aus fairem Handel pro Ausschankstelle angeboten werden. Dabei muss nicht auf bisherige Produkte und Lieferantenbeziehungen verzichtet werden. Eine Angebotserweiterung ist ausreichend, um an der Kampagne teilzunehmen, welche sich für bessere Lebensbedingungen der Produzenten einsetzt und einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz leistet.

Vielleicht haben manche Handelspartner schon Fairtrade-Produkte im Sortiment? Andernfalls können einige Produkte bei vielen Großhändlern (Metro, Hamberger, getränkemaX, etc.) oder auch bei lokalen Einzelhändlern (Rewe, Edeka, Aldi, Lidl, Netto, usw.) erworben werden. Der Online-Handel wie zum Beispiel der spezielle Außer-HausKunden-Shop der Gepa (www.ahs.gepa-shop.de/) bietet viele faire Produkte speziell für die Gastronomie an. Eine Übersicht der Fairtrade-Produkte für Gastronomiebetriebe bietet der Außer-Haus-Markt-Führer „Taste“ unter: https://taste.fairtrade-deutschland.de an.

Gemeinsam möchten wir das Ziel der Fairtrade Town erreichen. Deswegen unterstützen wir Interessenten wo wir können. Wir freuen uns über Ihre Nachricht per E-Mail unter:
fairtrade@ismaning.de oder über einen Anruf unter 089 – 960900-148/ 212.

Selbstverständlich sind auch alle anderen Unternehmen, die keine Ausschankstellen sind, jederzeit herzlich willkommen. Wir freuen uns über alle die mitmachen und gesellschaftliche Verantwortung übernehmen.

Was bedeutet „fair“ eigentlich?
Im Gegensatz zum Begriff „bio“ ist das Wort „fair“ nicht rechtlich geschützt. Es gibt allerdings international definierte Fair-Handels-Prinzipien, die die Arbeitsgrundlage aller anerkannten Organisationen im fairen Handel bilden. Der Faire Handel stärkt die Lebensqualität der Produzenten. Diese erhalten einen fairen Preis für ihre Produkte, der ihnen mitunter dabei hilft, auf umweltschädliche Pestizide zu verzichten und langfristige Handelsbeziehungen aufzubauen.

Die Buttons zum Teilen auf dieser Seite sind so eingebunden, dass zunächst keine personenbezogenen Daten an die Anbieter der einzelnen sozialen Netzwerke weitergegeben werden, wenn Sie unsere Webseite besuchen. Wenn Sie einen der Buttons anklicken, werden Sie durch einen Hyperlink zum Anbieter des ausgewählten sozialen Netzwerks weiterleitet. Sie verlassen dann unsere Website. Erst ab diesem Zeitpunkt können Daten an den Diensteanbieter übertragen und dort gespeichert werden. Umfang und Art der Verarbeitung entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen der entsprechenden Anbieter. Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass die Gemeinde Ismaning keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch den jeweiligen Anbieter erhält. Verantwortlich ist allein der Betreiber des sozialen Netzwerks, zu dem Sie über den Hyperlink wechseln. Aktuell nutzt die Gemeinde Ismaning ausschließlich die Like-Buttons der Diensteanbieter Twitter, Facebook, Whatsapp, Linkedin und Xing.

2020-12-07T12:58:03+01:0031.07.2020|Fairtrade-Town, Gemeinde & Rathaus|