Errichtung von MVG-Mietradstationen in Ismaning

/Errichtung von MVG-Mietradstationen in Ismaning

Errichtung von MVG-Mietradstationen in Ismaning

Foto: MVG

In den nächsten Wochen wird mit den Tiefbaumaßnahmen für die ersten von insgesamt
14 Mietradstationen in Ismaning und Fischerhäuser begonnen werden.

Die Inbetriebnahme der ersten Stationen ist bereits Anfang Oktober 2018 geplant.

Die Standorte sind zunächst als stationäres System ausgelegt (also mit der Rückgabe des
Mietrads an der MVG-Station).

Eine Station besteht aus Stele, Fahrradständern und Rädern. An folgenden Standorten
werden Mietradstationen errichtet:
– Schloßstraße
– Kirchplatz
– Bahnhof Süd
– Bahnhof Nord
– Mayerbacherstraße (msg)
– Oskar-Messter-Straße
– Carl-Zeiss-Ring
– Steinheilstraße (Hochschulen)
– Sportpark
– Fischerhäuser
– Wasserturm
– Unterföhringer Straße
– AGROB Süd
– AGROB Nord

Mit Inbetriebnahme im Oktober 2018 werden die Räder dann von der MVG regelmäßig eingesammelt, gewartet und auf die Stationen verteilt.

Die Ausstattung der Stationen (Stele, Stelenfundament, Ständer, Räder) wird von Bund (70 %) und Landkreis (15 %) gefördert; die Tiefbaumaßnahmen und Kosten der „Grundstücksvorbereitung“ tragen die Kommunen. Die Betriebskosten werden für den Zeitraum von fünf Jahren hälftig vom Landkreis mitgetragen (die zweite Hälfte trägt die Gemeinde Ismaning).

Planskizze Landratsamt München

Das MVG-Mietradsystem der Landeshauptstadt München wird damit nach und nach auf den gesamten Landkreis München ausgeweitet. Auch unsere Nachbarkommunen Garching, Oberschleißheim und Unterföhring sind im ersten Schritt mit dabei; weitere Kommunen folgenden dann in 2019.
Gemeinde Ismaning

 

 

 

 

2018-08-16T08:50:29+00:00