Service
Laden...

Maskenpflicht in Bayern – Wissenswertes für Ismaning

Als weitere Schutzmaßnahme gegen das Coronavirus gilt seit Montag, dem 27. April 2020, die Maskenpflicht in Bayern, an die sich Privatleute und auch Geschäftsbetreibende halten müssen. Ab dann wird das Tragen der Masken in allen Geschäften und in öffentlichen Verkehrsmitteln obligatorisch. Wer in Kontakt mit anderen Personen – vor allem mit Menschen der Risikogruppe – ist, sollte auch eine Maske tragen.

Die Palette der Masken ist groß! Es gibt die mehrlagigen medizinischen Mund-NasenSchutzmasken (MNS), die FFP-Atemschutzmasken (filtering face piece mask) und die Alltagsmasken aus handelsüblichen Stoff. Liebe Ismaningerinnen und Ismaninger, handeln wir auch beim Maskentragen solidarisch! Bitte entscheiden Sie sich daher für eine Alltagsmaske und überlassen die medizinischen und technischen Masken den Berufsgruppen, die sie dringender brauchen. Die bunten Alltags- oder auch Community Masken schaffen ebenfalls eine Barriere für Tröpfchen oder Speichel beim Atmen, Husten oder Niesen und sind für den Alltagsgebrauch ausreichend.

WICHTIG: Wenn Sie mit einer Maske einkaufen gehen, beachten Sie bitte, dass es weiterhin wichtig ist die Husten- und Niesregeln einzuhalten, eine gründliche Händehygiene zu pflegen und einen Mindestabstand von 1,5 Meter zu anderen Personen zu wahren.

Wo sind die Alltagsmasken in Ismaning erhältlich?
Unsere ortsansässigen Apotheken bieten Alltagsmasken in verschiedenen Ausführungen an. Darüber hinaus gibt es immer mehr fleißige Näherinnen und Näher, die die Communitiy Masken anfertigen. So zum Beispiel die Trachtenmanufaktur Lorenz Ganter und der Hofschneiderei Gut Karlshof. Weitere Angebote selbst hergestellter Masken gibt es auch unter: https://wir-in-ismaning.de/schwarzesbrett/.

Dank unserer Kollegen aus den Kitas werden unsere sozialen Einrichtungen wie der Ismaninger Tisch, die Nachbarschaftshilfe oder der Hillebrandhof (Haus der Senioren) mit Masken versorgt.

Mittlerweile hat uns dank der Anstrengungen der NordAllianz-Geschäftsstelle sogar ein besonderer Filterstoff erreicht, der in die Masken genäht wird. Das Filtervlies besteht aus einem elektrostatisch geladenen Stoff, aus dem auch FFP2-Masken gefertigt werden. Ergänzt wird die Nähaktion von der Visierproduktion der Mittelschule Ismaning mittels eines 3D-Druckers.

Wir sagen DANKE und freuen uns über die Unterstützung und über die gelebte Kreativität.

Mehr Informationen zum Thema Maskenpflicht (zum Beispiel: Trage-Etikette, Reinigung, Selbstanfertigung, Entsorgung) erhalten Sie unter: www.ismaning.de/coronavirus

Die Buttons zum Teilen auf dieser Seite sind so eingebunden, dass zunächst keine personenbezogenen Daten an die Anbieter der einzelnen sozialen Netzwerke weitergegeben werden, wenn Sie unsere Webseite besuchen. Wenn Sie einen der Buttons anklicken, werden Sie durch einen Hyperlink zum Anbieter des ausgewählten sozialen Netzwerks weiterleitet. Sie verlassen dann unsere Website. Erst ab diesem Zeitpunkt können Daten an den Diensteanbieter übertragen und dort gespeichert werden. Umfang und Art der Verarbeitung entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen der entsprechenden Anbieter. Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass die Gemeinde Ismaning keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch den jeweiligen Anbieter erhält. Verantwortlich ist allein der Betreiber des sozialen Netzwerks, zu dem Sie über den Hyperlink wechseln. Aktuell nutzt die Gemeinde Ismaning ausschließlich die Like-Buttons der Diensteanbieter Twitter, Facebook, Whatsapp, Linkedin und Xing.

2020-04-30T08:53:06+02:0001.05.2020|Corona-Virus, Gemeinde & Rathaus|