Service
Laden...

Münchener Ferienpass 2019/2020 – noch gültig bis zum Ende der Sommerferien

Kinder und Jugendliche aufgepasst! Die Sommerferien stehen vor der Tür. Zeit für Abenteuer, Sport und Wissen. All das ermöglicht euch der Münchner Ferienpass 2019/2020. Er bietet allen Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 17 Jahren, die ihre Ferien in München und Umland verbringen wollen, viele Tipps für aufregende Unternehmungen in und um München zu kostenfreien bzw. stark ermäßigten Preisen. Auch Kinder und Jugendliche, die nicht in München und Umgebung leben, können das als ein Gutscheinheft arrangierte Büchlein nutzen.

Wo gibt es den Münchener Ferienpass?
Bestellt werden kann der Ferienpass unter: https://online.muenchen.de/. Dafür ist ein Porträt-Bild von euch nötig.

Was kostet der Ferienpass?
Kinder bis einschließlich 14 Jahre zahlen für den Ferienpass 14 Euro. Er berechtigt zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel (ÖPNV) im gesamten MVV-Tarifgebiet und zum Besuch der Hallen- und Sommerbäder (M-Bäder) während der Sommerferien 2020. Jugendliche ab 15 Jahren bis einschließlich 17 Jahre zahlen für den Ferienpass 10 Euro. Allerdings entfällt die Berechtigung für die Nutzung des ÖPNV. Der Besuch der Hallen- und Sommerbäder (M-Bäder) ist miteingeschlossen.

Welche Angebote im Sommer 2020 zu Verfügung stehen, könnt ihr dem Infoheft unter: https://muenchen.de entnehmen.

Hinweis: Wegen Corona, erwünschen manche Freizeiteinrichtungen eine vorherige Onlineanmeldung. Macht euch vor eurem Besuch auf den jeweiligen Webseiten schlau.

Wir wünschen viel Spaß mit dem Ferienpass!

Die Buttons zum Teilen auf dieser Seite sind so eingebunden, dass zunächst keine personenbezogenen Daten an die Anbieter der einzelnen sozialen Netzwerke weitergegeben werden, wenn Sie unsere Webseite besuchen. Wenn Sie einen der Buttons anklicken, werden Sie durch einen Hyperlink zum Anbieter des ausgewählten sozialen Netzwerks weiterleitet. Sie verlassen dann unsere Website. Erst ab diesem Zeitpunkt können Daten an den Diensteanbieter übertragen und dort gespeichert werden. Umfang und Art der Verarbeitung entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen der entsprechenden Anbieter. Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass die Gemeinde Ismaning keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch den jeweiligen Anbieter erhält. Verantwortlich ist allein der Betreiber des sozialen Netzwerks, zu dem Sie über den Hyperlink wechseln. Aktuell nutzt die Gemeinde Ismaning ausschließlich die Like-Buttons der Diensteanbieter Twitter, Facebook, Whatsapp, Linkedin und Xing.