Service
Laden...

Projektwoche am ISGY – eine faire Sache

Seit Juli 2021 ist die Gemeinde Ismaning offizielle Fairtrade-Gemeinde. Mit dieser Auszeichnung drücken wir unser Engagement für den fairen Handel, für Nachhaltigkeit und den Willen, gesellschaftliche Verantwortung zu tragen, aus. Mithilfe unserer achtköpfigen Steuerungsgruppe möchten wir das Thema Fairtrade weiter vorantreiben und so auch die öffentliche Diskussion und Auseinandersetzung mit diesem Thema anregen.

Aus diesem Grund freut es uns besonders, dass der Fairtrade-Gedanke nun auch im ISGY gelebt und vermittelt wird. Neben externen Vorträgen über den fairen Handel für die Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Jahrgangsstufe war auch der Verkauf von fairen Weihnachtsprodukten aus dem FAIR Handelshaus im Rahmen der Fairtrade-Projektwoche vom 12. bis 16. Dezember 2022 ein voller Erfolg. Initiiert wurde die Aktion im Rahmen eines P-Seminars der Q12. Die Schülerinnen und Schüler haben sich dabei ausführlich mit dem Thema Fairtrade beschäftigt und ihr Wissen im Rahmen von Präsentationen den 9. Klassen vermittelt.

Die Projektwoche am ISGY zeigt, wie vielfältig sich das Thema Nachhaltigkeit und fairer Handel in unseren Alltag integrieren lässt. Wir begrüßen alle, die uns auf diesem Weg unterstützen und gesellschaftliche Verantwortung übernehmen möchten.

Bei Fragen und Anregungen zum Thema Fairtrade freuen wir uns über Ihre Nachricht per E-Mail an fairtrade@ismaning.de oder telefonisch unter 960900-148/-226.

Gut zu wissen: Mehr über das Thema Fairtrade erfahren Sie auf unserer Themenseite unter www.ismaning.de/fairtrade.
Faire Projektwoche am ISGY, Foto: Gymnasium Ismaning

Die Buttons zum Teilen auf dieser Seite sind so eingebunden, dass zunächst keine personenbezogenen Daten an die Anbieter der einzelnen sozialen Netzwerke weitergegeben werden, wenn Sie unsere Webseite besuchen. Wenn Sie einen der Buttons anklicken, werden Sie durch einen Hyperlink zum Anbieter des ausgewählten sozialen Netzwerks weiterleitet. Sie verlassen dann unsere Website. Erst ab diesem Zeitpunkt können Daten an den Diensteanbieter übertragen und dort gespeichert werden. Umfang und Art der Verarbeitung entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen der entsprechenden Anbieter. Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass die Gemeinde Ismaning keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch den jeweiligen Anbieter erhält. Verantwortlich ist allein der Betreiber des sozialen Netzwerks, zu dem Sie über den Hyperlink wechseln. Aktuell nutzt die Gemeinde Ismaning ausschließlich die Like-Buttons der Diensteanbieter Twitter, Facebook, Whatsapp, Linkedin und Xing.