Agenda 21

Agenda 21 2017-04-12T12:51:09+00:00

Agenda 21

Auf der Konferenz für Umwelt- und Entwicklung der Vereinten Nationen in Rio de Janeiro haben mehr als 170 Länder die sogenannte Agenda 21 verabschiedet. Es handelt sich dabei um ein umfangreiches Arbeitspapier (Agenda), das für das 21. Jahrhundert eine schrittweise Verbesserung der Umweltsituation und der Entwicklung erreichen soll, um unsere Existenzgrundlagen zu sichern und zu verbessern. Die gesamte Zielsetzung kann dabei unter dem Motto “Global denken, lokal handeln” zusammengefasst werden. Dabei kommt den Kommunen eine zentrale Bedeutung zu. Von der Kommunalverwaltung aus soll ein Dialog mit interessierten Einzelpersonen, örtlichen Vereinen und Verbänden geschaffen werden.

In Ismaning wurden im März 1998 verschiedene Arbeitsgruppen gegründet, die selbständig arbeiten und an Gemeindeverwaltung und Gemeindegremien Anregungen und Vorschläge weitergeben.

Die Mitglieder der Arbeitskreise und wir in der Gemeindeverwaltung würden uns über Ihre aktive Beteiligung an einer Arbeitsgruppe und Ihre Teilnahme an den Agenda-Treffen sehr freuen. Die Termine dieser Treffen werden in den Ortsnachrichten bekannt gegeben.

Was machen die Arbeitsgruppen?

Die Arbeitsgruppe Naturschutz, Landwirtschaft und Landschaftspflege hat 1999 eine Pflanzmaßnahme durchgeführt, mit dem Ziel, einen standortgerechten Waldbestand am Isarkanal zu schaffen. Zu früheren Zeiten hatte hier bereits das sog. „Kernhölzl“ bestanden. Viele freiwillige Helferinnen und Helfer haben bei dieser Maßnahme mitgewirkt. Vom Ergebnis können Sie sich bei einem Spaziergang überzeugen.
Die Arbeitsgruppe Naturschutz, Landwirtschaft und Landschaftspflege hat im Juni 2002 in Zusammenarbeit mit der Gemeinde einen Vermarktungsführer herausgegeben. Die Gemeinde hat 2009 eine Neuauflage herausgegeben. Diese enthält neben einem Saisonkalender auch einen historischen Überblick über den Kraut- und Kartoffelanbau in Ismaning. Gerne können Sie sich kostenlos ein Exemplar im Rathaus mitnehmen.
Die Arbeitsgruppe Soziale Aspekte hat diverse Projekte initiiert, welche unter der Trägerschaft verschiedener Institutionen und dank dem Engagement vieler Freiwilliger nun den Ismaninger Bürgerinnen und Bürgern zugutekommen. Zu nennen sind hier u. a. das Ismaninger Gwandhaus, der Ismaninger Tisch, der Treffpunkt für Menschen ohne Erwerbsarbeit (ALO-Treff), die Freiwilligen Börse und die Möbelbörse. Außerdem hat der Arbeitskreis die Broschüre Soziale Einrichtungen in Ismaning erstellt und bereits zweimal aktualisiert.

AGENDA 21 – Arbeitsgruppen

ArbeitsgruppeAnsprechpartnerTelefon
Naturschutz, Landwirtschaft und LandschaftspflegeMichael Soller 96 79 72
Soziale Aspekte Christine Steurer96 99 82 73
Ansprechpartner für die AGENDA 21 in der Gemeinde Angelika Sauermann96 09 00-194