Bitte beachten Sie:

Aufgrund eines technischen Problems kommt es aktuell zu einer verzerrten Darstellung des digitalen Veranstaltungskalenders. Es kann unter Umständen vorkommen, dass einzelne Veranstaltungen daher nicht angezeigt werden können. Wir arbeiten an einer Problemlösung. Für die entstandenen Umstände möchten wir uns entschuldigen.

Lade Veranstaltungen

 

Ein Versprechen, das Isabel Allende mit ihren jüngsten Romanen “Ein unvergänglicher Sommer”, “Dieser weite Weg” und “Violeta” (2022) mehr als gehalten hat. Ganz besonders mit “Violeta”, der die letzten aufregenden hundert Jahre Chiles zwischen der spanischen Grippe 1920 und dem Ausbruch unserer aktuellen Pandemie 2020 Revue passieren lässt und schwerpunkmäßig im chilenischen Patagonien angesiedelt ist.
Der Vortrag erinnert aber auch zu Beginn an Isabels erste Roman-Trilogie über Chile, “Das Geisterhaus”, “Fortunas Tochter” und “Porträt in Sepia” und an weitere Bücher mit Chile-Bezug. Dabei wird Isabels abenteuerliches Leben in Chile, im Exil in Venezuela und ab 1987 in Kalifornien deutlich, ein Leben, das Isabel als “Achterbahn” empfindet. Klar, dass der Vortrag durch viele Fotos unterstützt wird.
Der Referent hat rund 33 Jahre in vier Kontinenten für das Goethe-Institut gearbeitet, darunter fünf Jahre in Chile. Er lebt heute als freier Referent und Autor in Offenbach am Main.

Der Vortrag wird zeitgleich als Live-Stream angeboten. Wählen Sie bei der Anmeldung (in jedem Fall erforderlich) zwischen “Präsenz” und “Online”. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung.

 

Details

Datum:
26. Oktober 2022
Zeit:
19:00 - 20:30
Eintritt:
8,00Euro
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Kultur- und Bildungszentrum Seidl-Mühle, VHS Nord
Mühlenstraße 15
Ismaning, 85737
Telefon:
0895505170
Veranstaltungsort-Website anzeigen