Service
Laden...

Weihnachtsgruß 2020

Liebe Ismaningerinnen und Ismaninger,
sehr geehrte Damen und Herren,

pünktlich zur Adventszeit kündigt sich der Winter mit Schneefall und eisigen Temperaturen an. Unsere Straßen und Plätze sind festlich beleuchtet, Christbäume schmücken unsere Gebäude. Die Vorgärten, Wohnzimmer und Fenster werden zuhause ebenso wie die Schaufenster unserer Geschäfte liebevoll dekoriert. Es weihnachtet und wir träumen – wie alle Jahre wieder – von weißen Weihnachten.

Der Jahreswechsel steht bevor und wir haben Gelegenheit, innezuhalten und das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Hinter uns liegen zwölf bewegte Monate. Wir haben im Positiven wie im Negativen viel erlebt, erleben müssen. Wir haben schnell lernen müssen, wie gefährlich und folgenschwer das Corona-Virus ist. Es ist hochansteckend, kann die Gesundheit dauerhaft schädigen und gerade bei älteren, schwächeren und risikobehafteten Menschen zum Tod führen. Wir haben das auch in Ismaning leidvoll erfahren müssen. Corona hat uns alle erreicht und betroffen. Bei einigen hat sich das Leben für immer verändert.

Zahlreiche Schicksale am Ort, im Freundes-, Kollegen- und Bekanntenkreis haben uns nur allzu deutlich vor Augen geführt, dass sich die Corona-Erkrankung ruhigen Gewissens nicht kleinreden oder bei gesundem Menschenverstand gar ausblenden lässt.

Die allermeisten von uns haben eingesehen, dass wir nur gemeinsam diese schwere Zeit, in der wir uns befinden, bewältigen können zum Schutz unserer Familien, von Freunden, Nachbarn, Bekannten und Kollegen. In der Gemeinsamkeit liegt unsere Stärke, sie zeichnet uns aus. Gelebte Solidarität, gegenseitige Rücksichtnahme und Vernunft helfen uns, die Pandemie gemeinsam zu überwinden.

Trotz des fortwährenden Krisenmodus und der damit einhergehenden Beschränkungen haben wir nicht aufgehört, über Corona hinauszudenken und anstehende Aufgaben zu erledigen. Im letzten Jahr konnten wir für unseren Ort wieder viel erreichen. So haben wir eine weitere Kindertagesstätte für unsere Kleinsten errichten und eröffnen können. Das Evangelische Haus für Kinder am Seidl-Kreuz-Weg, welches von der Inneren Mission München betrieben wird, konnte im September seine ersten Kinder in Empfang nehmen. In unmittelbarer Nachbarschaft hierzu liegt angrenzend der Kernbachpark, der in den kommenden Jahren als Naherholungsfläche für Ismaninger*innen jeden Alters fortentwickelt und stufenweise aufgewertet werden soll. Erste Schritte dazu wurden bereits unternommen. Zwei weitere Baumaßnahmen, die ebenfalls den südöstlichen Teil von Ismaning betreffen, konnten heuer fertiggestellt werden: die 30 Gemeindewohnungen am Grabenanger und die Vierfach-Schulsporthalle des Gymnasiums.

Daneben haben wir den Ausbau der technischen, digitalen und ökologischen Infrastruktur zielgerichtet fortgeführt. Kürzlich wurden drei weitere E-Ladestationen für Elektrofahrzeuge in Betrieb genommen. Das klima- und umweltfreundliche Geothermie-Projekt der Wärmeversorgung Ismaning wächst kontinuierlich weiter und erfreut sich mit hohen Anschlussquoten großen Zuspruchs. Das Fernwärmenetz ist inzwischen beachtliche 55 Kilometer lang und versorgt bereits mehr als 1.000 Haushalte. Damit liegt die CO2-Vermeidung rechnerisch pro Jahr bei gut 10.000 Tonnen. Parallel werden Glasfaserleitungen für den Transport großer Datenmengen verlegt. Auch oberirdisch ist Ismaning wieder ein Stück weit digitaler geworden. Unsere Schulen sind seit längerem bereits digital gut ausgestattet. Heuer konnten weitere Optimierungen in Abstimmung mit der Schulfamilie erfolgreich umgesetzt werden. Die Anzahl der freinutzbaren WLAN-Hotspots konnte auf insgesamt acht Standorte erhöht werden. Kontinuierlich wird die Gemeindeverwaltung immer smarter. Fortlaufend ergänzen wir das Angebot an Onlinediensten, um die Verwaltungsvorgänge für Sie so einfach wie möglich zu gestalten. Die wichtigsten eServices finden Sie im Bürgerservice-Portal, im BayernPortal sowie im KITA PORTAL, welches die Suche nach Kinderbetreuungsplätzen erheblich erleichtert.

Unterstützt haben wir im vergangenen Jahr wiederum unser ortsansässiges Gewerbe zur Aufrechterhaltung eines attraktiven, breiten, vielschichtigen, ortsmittigen und fußläufig erreichbaren Angebots. Von besonderem Erfolg war und ist die Einführung des Ismaning-Gutscheins. Mittlerweile konnten 14.400 Gutscheine im Wert von mehr als 130.000 Euro ausgegeben werden. 90 Akzeptanzstellen nehmen mittlerweile am Gutscheinsystem teil. Vielleicht sind auch Sie unter den Glücklichen, die einen IS’GUT! unter Ihrem Christbaum finden. Machen auch Sie mit und unterstützen Sie unsere lokale Wirtschaft!

Darüber hinaus gibt es trotz der Gutscheine zahlreiche Herausforderungen für unsere Händler am Ort. Um ihnen auch in Zukunft helfen zu können, hat die Gemeinde zusammen mit dem Institut für Handelsmanagement und der örtlichen Hochschule für angewandtes Management eine Einzelhandelsumfrage durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Studie sollen zeitnah ausgewertet und analysiert werden, um in der Folge weitere Maßnahmen zur gezielten Wirtschaftsförderung und zur dauerhaften Unterbreitung eines bedarfsgerechten Verbraucherangebots auf den Weg bringen zu können. Um unseren Unternehmen bei der schwierigen Suche nach geeignetem Fachpersonal behilflich sein zu können, hat die Gemeinde in 2020 das Matchingportal Ismaning eingeführt, welches Schüler und Unternehmen vernetzt und nach ihren jeweiligen Neigungen, Interessen und Kompetenzen zusammenbringt.

Das Jahr 2020 wird uns allen auch als das Corona-Jahr in Erinnerung bleiben. Mit Ausbruch der Pandemie im März hat sich in kurzer Zeit alles verändert. Doch trotz der Umstände haben die allermeisten bei uns in Ismaning bestmöglich zusammengehalten, sich nach Kräften gegenseitig unterstützt, füreinander Verantwortung getragen, aufeinander geachtet, haben Rücksicht genommen und sind achtsam miteinander umgegangen. Dafür danke ich Ihnen allen, die Sie für andere da sind und auf andere achtgeben! Lassen Sie uns nicht nachlassen in diesem Bemühen und uns diese positive Einstellung bewahren, auf dass wir gemeinsam gut durch die Krise kommen und genug Kraft für neue Vorhaben im kommenden Jahr haben.

Die Gemeinde Ismaning plant in 2021 die Einweihung der Ballsporthalle südlich der Grünfleckstraße, weitere Fortschritte bei den Projekten Schaffung bezahlbaren Wohnraums insbesondere für Senioren, Kernbachpark, Kindergarten in der Dorfstraße, technisches Rathaus und dritte Grundschule für Ismaning.

Allen Ismaninger*innen, die sich für unsere Ortsgemeinschaft einsetzten, danke ich von Herzen. Ohne Ihr zumeist ehrenamtliches Wirken wäre Ismaning nicht die Gemeinde, die wir so sehr schätzen. Ihr Einsatz macht unseren Ort zu einem liebens- und lebenswerten Zuhause. Ein herzliches Dankeschön dafür!

Im Namen der Gemeindeverwaltung, des Gemeinderates und persönlich wünsche ich Ihnen, Ihren Familien und Freunden ein gesegnetes und friedvolles Weihnachtsfest sowie eine frohes, erfolgreiches und vor allem ein gesundes neues Jahr 2021.

Herzlichst

Ihr


Dr. Alexander Greulich
Erster Bürgermeister

Die Buttons zum Teilen auf dieser Seite sind so eingebunden, dass zunächst keine personenbezogenen Daten an die Anbieter der einzelnen sozialen Netzwerke weitergegeben werden, wenn Sie unsere Webseite besuchen. Wenn Sie einen der Buttons anklicken, werden Sie durch einen Hyperlink zum Anbieter des ausgewählten sozialen Netzwerks weiterleitet. Sie verlassen dann unsere Website. Erst ab diesem Zeitpunkt können Daten an den Diensteanbieter übertragen und dort gespeichert werden. Umfang und Art der Verarbeitung entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen der entsprechenden Anbieter. Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass die Gemeinde Ismaning keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch den jeweiligen Anbieter erhält. Verantwortlich ist allein der Betreiber des sozialen Netzwerks, zu dem Sie über den Hyperlink wechseln. Aktuell nutzt die Gemeinde Ismaning ausschließlich die Like-Buttons der Diensteanbieter Twitter, Facebook, Whatsapp, Linkedin und Xing.

2020-12-03T15:34:14+01:0020.12.2020|Gemeinde & Rathaus|