Service
Laden...

Dreißig Jahre – Alltag in Ismaning zwischen 1925 und 1955

Die Ausstellung verfolgt den Weg Ismanings über einen Zeitraum von gut dreißig Jahren – vom Scheitern der Weimarer Republik bis zum Beginn des Wirtschaftswunders und stellt die Frage nach Ursachen und Auswirkungen des Nationalsozialismus im dörflichen Umfeld.
In Zusammenarbeit mit dem Gemeindearchiv Ismaning

im Schlosspavillon, Schloßstraße 1
Kindheit in der Nachkriegszeit
Fotos aus der Sammlung Michael Wahle, Hattersheim

40 Fotografien von Kindern, aufgenommen zwischen 1945 bis 1955 im Gebiet der amerikanischen Besatzungszone, werfen ein besonderes Schlaglicht auf die Nachkriegszeit. Auch wenn leider keine Fotos aus Ismaning darunter sind, berühren die Bilder und wecken bei vielen persönliche Erinnerungen.

Dauer der beiden Ausstellungen: bis 3. März 2019
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 14.30 bis 17.00 Uhr

Veranstaltungen

Sonntag 24. Februar, 15.00 Uhr
Führung durch die Sonderausstellung „Dreißig Jahre“.

Leitung: Dr. Christine Heinz
Führungsgebühr pro Person: 2,00 € (zzgl. Eintritt), mit Jahreskarte frei

Kommunion 1938; Foto: Sammlung Schlossmuseum
Schlossmuseum Ismaning

Die Buttons zum Teilen auf dieser Seite sind so eingebunden, dass zunächst keine personenbezogenen Daten an die Anbieter der einzelnen sozialen Netzwerke weitergegeben werden, wenn Sie unsere Webseite besuchen. Wenn Sie einen der Buttons anklicken, werden Sie durch einen Hyperlink zum Anbieter des ausgewählten sozialen Netzwerks weiterleitet. Sie verlassen dann unsere Website. Erst ab diesem Zeitpunkt können Daten an den Diensteanbieter übertragen und dort gespeichert werden. Umfang und Art der Verarbeitung entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen der entsprechenden Anbieter. Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass die Gemeinde Ismaning keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch den jeweiligen Anbieter erhält. Verantwortlich ist allein der Betreiber des sozialen Netzwerks, zu dem Sie über den Hyperlink wechseln. Aktuell nutzt die Gemeinde Ismaning ausschließlich die Like-Buttons der Diensteanbieter Twitter, Facebook, Whatsapp, Linkedin und Xing.

2019-05-14T11:05:34+02:0015.02.2019|Gemeinde & Rathaus, Kultur & Freizeit, Wohnen & Leben|