Service
Laden...

Ein Zeichen der Solidarität im Landkreis München

Der Corona-Nothilfefonds des Landkreises München wurde für in Not geratene Menschen geschaffen, die keine Unterstützung aus staatlichen Hilfsprogrammen erhalten. Der Landkreis München hat den spendenfinanzierten Corona-Nothilfefonds zusammen mit Wohlfahrtsverbänden und Nachbarschaftshilfen ins Leben gerufen.

Mit den Spendengeldern sind die Träger der freien Wohlfahrt in der Lage, in Not geratenen Landkreisbürger*innen schnell und unbürokratisch zu helfen. Damit die Aktion nicht in Vergessenheit gerät und erfolgreich weiterlaufen kann, sind Mitte September in allen 29 Landkreis-Kommunen individuell handgefertigte Sparschweine von der Jugendbegegnungsstätte am Tower in Oberschleißheim eingetroffen.

Ismanings Sparschein: Falls auch Sie, liebe Ismaningerinnen und Ismaninger, eine kleine Spende tätigen möchten, können Sie gerne ein paar Euro in das Sparschwein an der Rathaus-Information zu den gängigen Öffnungszeiten werfen. Größere Spenden ab 50 Euro sollen per Überweisung getätigt werden. Weitere Infos unter Ein Zeichen der Solidarität im Landkreis München: das Corona-Sparschein gibt es auch in Ismaning – Gemeinde Ismaning

Der Spendenfonds bewirkt mit kleinem Geld, große Veränderung für den Einzelnen. Vielen Dank an alle, die unterstützen.

Die Buttons zum Teilen auf dieser Seite sind so eingebunden, dass zunächst keine personenbezogenen Daten an die Anbieter der einzelnen sozialen Netzwerke weitergegeben werden, wenn Sie unsere Webseite besuchen. Wenn Sie einen der Buttons anklicken, werden Sie durch einen Hyperlink zum Anbieter des ausgewählten sozialen Netzwerks weiterleitet. Sie verlassen dann unsere Website. Erst ab diesem Zeitpunkt können Daten an den Diensteanbieter übertragen und dort gespeichert werden. Umfang und Art der Verarbeitung entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen der entsprechenden Anbieter. Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass die Gemeinde Ismaning keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch den jeweiligen Anbieter erhält. Verantwortlich ist allein der Betreiber des sozialen Netzwerks, zu dem Sie über den Hyperlink wechseln. Aktuell nutzt die Gemeinde Ismaning ausschließlich die Like-Buttons der Diensteanbieter Twitter, Facebook, Whatsapp, Linkedin und Xing.

2021-10-19T12:07:58+02:0022.10.2021|Gemeinde & Rathaus, Wohnen & Leben|