Service
Laden...

Isarhochwasser

Nach den starken Niederschlägen im Voralpenland ist auch die Isar stark angeschwollen und führt ein mittleres Hochwasser (Stufe 2). Mit 300 m³/s wurde der höchste Wert nach August 2020 (mit 500 m³/s) festgestellt.

Das Hochwasser wird in der nächsten Woche nur sehr langsam abklingen, weil der Sylvensteinspeicher voll ist und derzeit 200 m³/s abgelassen werden.

Bitte unbedingt beachten: auch wenn der Sommer zurückkommt, ist Baden und Bootfahren in der Isar untersagt. Neben der starken Strömung sind mit der extremen Trübung, Treibgut und Hindernisse nicht zu erkennen. Auch alle Kiesbänke und die Uferstreifen sind überflutet.

Der Isar-Radweg zwischen rauer Rampe, Höhe Fichtenstraße, der Straße, „An der Fähre“ und der Radweg ab der Garchinger Brücke/B 471 bis Fischerhäuser, musste gesperrt werden. Hier steht das Wasser mit sehr viel Schlamm. Es wird deshalb eindringlich appelliert, derzeit von der Freizeitnutzung an der Isar abzusehen.

Bitte passen Sie auf!

Die Buttons zum Teilen auf dieser Seite sind so eingebunden, dass zunächst keine personenbezogenen Daten an die Anbieter der einzelnen sozialen Netzwerke weitergegeben werden, wenn Sie unsere Webseite besuchen. Wenn Sie einen der Buttons anklicken, werden Sie durch einen Hyperlink zum Anbieter des ausgewählten sozialen Netzwerks weiterleitet. Sie verlassen dann unsere Website. Erst ab diesem Zeitpunkt können Daten an den Diensteanbieter übertragen und dort gespeichert werden. Umfang und Art der Verarbeitung entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen der entsprechenden Anbieter. Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass die Gemeinde Ismaning keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch den jeweiligen Anbieter erhält. Verantwortlich ist allein der Betreiber des sozialen Netzwerks, zu dem Sie über den Hyperlink wechseln. Aktuell nutzt die Gemeinde Ismaning ausschließlich die Like-Buttons der Diensteanbieter Twitter, Facebook, Whatsapp, Linkedin und Xing.

2021-07-20T12:27:33+02:0022.07.2021|Gemeinde & Rathaus, Umwelt & Energie|